Angeschlossene Rohrleitungen von geschützten Abscheidern explosionstechnisch entkoppeln

Bei zahlreichen Prozessen können innerhalb industrieller Anlagen explosionsfähige Staub-Luftgemische auftreten (z.B. Staubabscheider, Mischer, Wirbelschicht­granulatoren, Mühlen etc.). Sind prozessbedingte Zündquellen nicht auszuschließen, so werden diese Anlagen häufig mit konstruktiven Explosionsschutz­maßnahmen, wie z.B. Explosionsdruckentlastung ausgerüstet. In diesem Zusammenhang werden angeschlossene Rohrleitungen von den geschützten Abscheidern explosionstechnisch entkoppelt, damit Explosionsflamme und -druck nicht in andere Bereiche übertragen werden können.

Sicherer Schutz vor Explosionsdruck und -flammen

Keller Lufttechnik hat mit ProFlapIII eine Rückschlagklappen-Baureihe entwickelt, mit der Explosionen in nahezu allen Industriebereichen wirkungsvoll entkoppelt werden können. Die ProFlapIII ist als Schutzsystem gemäß EU-Richtlinie 2014/34/EU (ATEX 114) zertifiziert und ist zur Entkopplung von Staubexplosionen organischer und anorganischer Stäube zugelassen.