Aktives Innovationsmanagement

Keller Lufttechnik versteht sich als Unternehmen, das permanent in Bewegung ist und bei dem der Kunde stets im Mittelpunkt steht. Bei jeder Neu- und Weiterentwicklung wird, neben den Kundenanforderungen, besonderer Wert auf Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gelegt. Die zahlreichen technologischen Innovationen und Patente aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung spiegeln das Know-how und die Erfahrung der Keller-Ingenieure wieder.

Um marktgerechte Innovationen mit hohem Marktpotenzial zu entwickeln, arbeitet Keller mit verschiedenen Geschäftspartnern zusammen und beteiligt sich aktiv in entsprechenden Verbänden und Arbeitskreisen.

Ein Auszug an aktuellen Innovationen aus dem Hause Keller Lufttechnik finden Sie rechts im Bild-Slider. Weitere Neuentwicklungen und Errungenschaften sehen Sie anschaulich in der Firmenhistorie.

2017 - Ein Jahr, zwei Auszeichnungen:

Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg in der Kategorie „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“

Der Kompakt-Nassabscheider HydronPlus sorgte im Juli 2017 für Furore: Die Fachleute von Keller
Lufttechnik nahmen für die Produktneuheit den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg von Umweltminister Franz Untersteller entgegen.
Modellrechnungen, die von einem Zweischichtbetrieb ausgehen, zeigten, dass sich durch den Einsatz eines HydronPlus Heizkosten im Wert von rund 2.000 Euro jährlich einsparen lassen.


"100 Betriebe für Ressourceneffizienz"
Im November 2017 erhielt Keller Lufttechnik einen Platz in der ehrenvollen Liste der „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“. Die „Allianz für mehr Ressourceneffizienz“ zeichnet Unternehmen des produzierenden Gewerbes für innovative Maßnahmen zur Material- und Energieeinsparung aus. Mit seinem Projekt „Ressourcen- und energieeffiziente Neuentwicklungen mit Hilfe der Software bw!MFCA“ optimierte Keller Lufttechnik die Herstellung seiner neuen Explosions-Rückschlagklappe ProFlapIII.